Boote am Anleger

Aktuelles

Start Boating

Segler auf der Ostsee

Führende Unternehmen aus den Bereichen Bootsindustrie, Bootsmessen, Verlagswesen und Verbände haben sich auf eine gemeinsame bundesweite Kampagne für den Bootssport geeinigt und die dafür erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt. Die Kampagne heißt "Start Boating" - Entdecke eine neue Welt..



Segeln und Motorbootfahren stehen auf der Wunschliste der Bundesbürger ganz weit oben. Gegenwärtig, so schätzen die Branchenverbände, üben mehr als zwei Millionen Bundesbürger regelmäßig Bootssport aus. Aus Umfragen ist bekannt, dass das Potenzial mindestens beim Vier- bis Fünffachen dessen liegt. Kaum eine andere Freizeitaktivität verfügt über ähnlich hohe „Wunschwerte“. Wie kann also aus Wünschen Wirklichkeit werden? 



Darauf haben die Initiatoren eine eindeutige Antwort: Die Entscheidung für den Bootssport fällt an Bord. Kern der Kampagne ist es daher, durch einzigartige Erlebnisse an Bord von Booten und Yachten Überzeugungsarbeit zu leisten. Emotionale Bilder mit entsprechenden Headlines wie „Weite statt Wohnzimmer“ sollen Interesse generieren und den Schritt zu einer Probefahrt auf den bundesweit geplanten Bootsevents ebnen. Denn „Start Boating“ will nicht nur mit Worten und Bildern überzeugen, sondern in erster Linie durch magische Momente auf dem Wasser, die dazu animieren, mehr Zeit auf dem Boot zu verbringen, langfristig ein eigenes Boot zu erwerben oder regelmäßig eines zu mieten.



Regionale Bootsevents, flächendeckend über Deutschland verteilt, bieten hierzu reichlich Gelegenheit. Bootsinteressenten können sich über die Kampagnenwebsite www.startboating.de zu einer kostenlosen Probefahrt anmelden und den Bootstyp ihrer Wahl in Ruhe ausprobieren. Geschultes Personal nimmt die Bootsinteressenten in Empfang und sorgt für einen erlebnisreichen und unvergesslichen Tag.

Weitere Informationen finden Sie hier

Bord-Motiv des Jahres

Segler auf der Ostsee

Bereis zum zweiten Mal hat BalticSailing den Fotowettbewerb um das schönste Bord-Motiv der Wassersportsaison 2015 ausgerufen. Mit der Einsendung von Markus Lübeck aus Offenbach hat das Bord-Motiv den Wettbewerb für sich entschieden, das insbesondere die Sportlichkeit und das Zusammenspiel der Elemente Wasser und Wind am besten verkörpert.

Der Gewinner kann sich über eine sportliche Squall-Jacke aus der aktuellen HENRI LLOYD-Kollektion freuen und ist damit bestens gerüstet für seine Törns auf der Ostsee in der Wassersportsaison 2016. Herzlichen Glückwunsch!

Zur guten Tradition soll es werden, dass das Bord-Motiv des Jahres den Titel des nächsten Bord-Magazins ziert und damit weitere Hobby-Fotografen motiviert, ihre persönlichen und individuellen Bord-Motive des Jahres einzusenden. 

Fehmarn "gewinnt" den Kitesurf-Weltcup

Segler auf der Ostsee

Die Entscheidung ist gefallen: Die größte Kitesurf-Veranstaltung der Welt, der Pringles Kitesurf World Cup, wird künftig auf der Insel Fehmarn stattfinden. Auch der Termin für das kommende Jahr steht fest. Vom 26. August bis zum 4. September 2016 werden die besten Kitesurfer der Welt erstmals ihr Können auf der Ostsee präsentieren und tausende Fans nach Fehmarn locken. Im vergangenen Jahr verfolgten 210.000 Besucher die neuntägige Veranstaltung.

 

Die ausrichtende Agentur ACT Agency aus Hamburg, die alle Vermarktungsrechte an dem einzigen deutschen Tourstopp der Kitesurf World Tour hält, hatte den Austragungsort nach zehn Jahren in St. Peter-Ording neu ausgeschrieben. Matthias Neumann, Geschäftsführer der ACT Agency GmbH: „Wir freuen uns unglaublich auf Fehmarn. Wir haben bei der Bewerbung gemerkt, dass sie zu einhundert Prozent den Pringles Kitesurf World Cup von der Nord- an die Ostsee holen wollen. Fehmarn ist eine Wassersportmetropole und der optimale Standort für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Events und der Szene. Das gesamte Team vor Ort ist uns durch andere Events unserer Agentur wie dem Stand Up Paddling World Cup oder Beachvolleyball-Veranstaltungen bestens bekannt.“

 

Auch der Tourismusdirektor des Tourismus-Service Fehmarn, Oliver Behncke, freut sich sehr über die Entscheidung. „Was für Hamburg die Olympischen Spiele sind, ist solch ein Event für unsere Insel Fehmarn. Der Kitesurf World Cup ist ein Publikumsmagnet und für eine Urlaubsdestination ein großartiges Aushängeschild. Gemeinsam mit ACT werden wir alles geben, damit sowohl die Kitesurf-Profis, aber auch die Szene und natürlich auch alle anderen Besucher ein einzigartiges Festival am Südstrand erleben werden.“

 

Das Besondere beim Pringles Kitesurf World Cup: Der Eintritt ist frei, lediglich eine Gästekarte zum Betreten des Strandes ist erforderlich. Neben den sportlichen Wettkämpfen werden die Besucher tagsüber mit Side Events unterhalten und können abends Open-Air-Konzerte und Partys besuchen. Ein zentraler Punkt auf dem Eventgelände ist das Kitelife Village - eine große Kitesurf-Messe und -Testival. Kitesurf-Equipment der aktuellen und kommenden Saison kann angeschaut und auch kostenfrei getestet werden.

 

Alle Infos zum Pringles Kitesurf World Cup Fehmarn finden Sie unter www.kitesurfworldcup.de